Willkommen bei mir 2wä & Band

Wer sich für Klassiker der Rock- und Popgeschichte begeistert, ist bei Mir2wä & Band richtig. Die sieben vielseitigen Musiker stehen für hervorragende Livemusik und gute Laune. Dabei kommen sie ganz ohne einstudierte Bühnenshow aus. Die Musik spricht für sich selbst. Die Begeisterung am gemeinsamen Spielen reißt das Publikum mit und sorgt für eine lockere Atmosphäre.

Hohe musikalische Qualität, Spontaneität und die außergewöhnlichen Charaktere der einzelnen Musiker ließen Mir2wä & Band zu einer Kultband im Main-Spessart-Raum werden. Egal ob zum abtanzen, Party machen oder einfach nur zuhören - ein Besuch lohnt immer!

Nächste Konzerttermine:
26.12. Blues Corner Lohr
02.01. Blues Corner Lohr
11.06. Biergarten Laudenbach
15.07. Sommerfest Sendelbach
16.07. Sommerfest Hasloch
22.07. Open Air Kirchheim
30.07. Altstadtfest Wertheim im Schlosshof
31.07. Altstadtfest Wertheim im Schlosshof
12.08. Open Air Kembach
13.08. Weinfest auf der Homburg in Gössenheim
14.08. Open Air FSV Zellingen
09.09. Gemünden TVG&Möbel BERTA
23.09. Lohrhaupten
05.11. Rothenbuch

Uwe – Der mit dem Hut

Als ob’s nichts anderes zu sagen gäbe, er ist immer der mit dem Hut. Es gibt aber noch mehr: Er ist der Mann für alle Fälle! Hüte, Hühner, Hirschragout, Himmelstadt, Handy, Handarbeit, Hausschuhe, Halogenlampen – alles kein Problem für ihn. Sein Lieblingsauto ist gelb, groß und voller toller Sachen und fährt die Band überall hin, wenn er am Steuer sitzt. Beim Spielen trinkt er schwarzen Kaffee in der zweiten Pause.

Und irgendwann hat dieser Mann dann eine Big Band, sagt er. Komisch eigentlich, wo er doch der absolute Rockfan ist. Joe-Cocker-Double-mit-Hut rockt Honky Tonk Woman im sonnigen Süden. Im Hintergrund fiedelt leise eine Big Band. Die sieht man aber nicht, weil sie von einem gelben Taxibus verdeckt ist, zu dem nur er den Schlüssel hat. Schräg meint ihr? Na und!

Thomas – Der Batman

Thomas kam in einer Sturzgeburt auf dem heimischen Küchenboden in einem Batman-T-Shirt zur Welt. In Himmelstadt ist das ziemlich ungewöhnlich. Als er zudem bereits im Alter von drei Jahren mit dem Gitarrespiel begann war sein Ruf als Außenseiter endgültig besiegelt. Seine Begeisterung für Trockenblumengestecke führte dazu, dass er sehr früh zum Raucher wurde. Eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die nur er selbst berichten kann. Er meidet es Dinge zu essen, die grün sind.

Das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit mit dem Uwe. Die wichtigeren sind die Leidenschaft für selbstgemachte Gitarrenmusik und Cowboystiefel - fertig ist „Mir2wä“. Sollte Thomas seine Drohung wahrmachen und seine Gitarre wegstellen um eines Tages Hausmeister zu werden oder in den Süden auswandern, sind wir stinksauer. Dies kehrt ihn wahrscheinlich nicht die Bohne und das wiederum ist die Coolness für die wir ihn lieben!

Shari – Die Vocals

Man kann allen, die was über Sharon wissen möchten nur raten, zu einem Auftritt von Mir2wä & Band zu kommen. Tanzen und Singen ist ihr Leben. Mehr muss man nicht wissen. Geheimnisse von ihr werden hier keinesfalls ausgeplaudert! Ist sie noch zu haben? Spricht sie eigentlich deutsch? Welche Körbchengröße hat sie? Was haben philippinische Nonnen mit ihrem Klavierspiel zu tun?

Fährt sie mit Skates zum Auftritt? Kann sie Frühlingsröllchen braten? Wie ist ihre Telefonnummer? Wie viele Cocktails sind nötig, bis sie ihr bayerisches Jodeltalent zeigt? Ist sie mit Freddy Mercury verwandt? Wie viele Kuchenstücke kann diese zierliche Person um Himmels Willen verdrücken? Ist sie nicht einfach nur hinreißend? Fragen über Fragen, die nur sie selbst beantworten kann!

Gerry – Der Hase

Schlagzeuger in einer Band zu sein ist ein schweres Los. Die anderen machen sich immer lustig, weil man so viel Zeug auf- und abbauen muss. Nach jedem Auftritt: „Boaaaa bin ich froh, dass ich kei Schlachzeuch gelernt hab!“. Manchmal kriegt man nichts zu trinken, weil man nicht beweisen kann, dass man auch zur Band gehört. Wenn beim Spielen was aus dem Ruder läuft,

ist natürlich auch immer der Schlagzeuger schuld, wer sonst? Gerry erträgt uns jedoch mit Gelassenheit. Er lächelt, winkt, spielt und freut sich. Wahrscheinlich hilft ihm seine Ausbildung im Löten von Leiterplatten mit diesen Unwegsamkeiten des Lebens besonders elegant umzugehen. Und wenn’s ihm zu viel wird mit uns: Ungarn, Hannover, Madrid in einer Woche.

Georg – Der Bass

Bassisten auf der Bühne: Angsteinflößend? Gruselig? Unbeweglich? Alles Vorurteile! Schaut her, wir haben die Ausnahme gefunden: Der Georg. Ein Bassist. Wirklich? Er hüpft und springt und rock'n rollt über die Bühne. So was machen Bassisten auch??? Georg schon! Und wenn er erst Salsa tanzt oder über die Alpen radelt, durch die Winde surft oder sich der Countrymugge

hingibt, dann ist das Bassklischee völlig dahin. Er kocht Ingwertee und schnitzt seine Holzschuhe selbst. Er ist immer für eine Überraschung gut. Lasst Euch also von ihm überraschen und von seiner ungeheueren Spielfreude anstecken! An einem Tag wild und rockig, am nächsten sanft und romantisch. Er spielt Bass wie ein Tier – und Frank Zappa wäre stolz auf ihn.

Susanne – Der Doc

Saxophonistin? Was soll denn das sein? Rockmusik mit Frauen in der Band – buääää!? Aber hier haben wir eine besondere: Die Frau, bei der der Jogurt beim Öffnen explodiert, die ihren Schlüssel in den Kühlschrank legt und ihn dort erst nach Monaten wieder findet, die gerne Hubschrauberpilotin oder Astronautin wäre und die lauter lachen kann, als die restlichen Bandmitglieder

alle zusammen. Und na klar kann sie spielen, sonst wäre sie doch nicht dabei oder? Einfach immer nur im gelben Bus mitfahren, Songtitel nicht gescheit kennen und nur die Gesellschaft der anderen genießen? Ne Neeee, soooo einfach isses dann doch nicht. Kabel rollen ist das Mindeste, was neben fröhlichem Tröten zu tun ist und das tut sie mit Leidenschaft.

Achim – Die Tasten

Achim spielt nicht nur Keyboard. Nach einer kurzen Karriere als Alleinunterhalter in der heimischen Hochzeitsszene vor gefühlten 72 Jahren hat er sich nicht nur virtuos auf seinem Tastophon fortgebildet sondern sich auch sehr belesene Hobbys zugelegt. Es lohnt sich das Gespräch zu suchen. Themen wie Macropodidaeismus, Rotweinflaschenetikette, Bass

spielen und Strohanbau in Westeuropa sind einige ausgewählte Spezialgebiete, in denen er sich Experte nennen kann. Bescheiden sitzt er im Hintergrund der Band und spielt sich dennoch mal einfühlsam mal wild in die Herzen des Publikums. Nur der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass er vor und nach dem Auftritt gern ein Butterbrot isst.

Kontakt & Links

mir 2wä und Band
Management & Booking:
Uwe Heppenstiel
Obere Ringstraße 35
97267 Himmelstadt
mail: info@mir2wae.de
mobil: 0171 / 8080272
phone: 09364 / 2030
fax: 09364 / 8154249
Impressum

Social Media
Mir 2wä und Band sind auch auf den gängigen Social Media-Plattformen zu finden, wie etwa bei:

Myspace
und Facebook!

Wir freuen uns immer über nette Kommentare!